2.1.3.1. Geonames für Ortsdaten

Ortsnamen können sich weltweit doppeln und auf verschiedenen ortshierarchischen Ebenen (Kreis, Stadt, ..) mehrfach auftauchen. Um hier eine Eindeutigkeit zu schaffen, sind globale Normdaten hilfreich. Für die Anreicherung von Ortsdaten ist in der Eingabemaske für “geographischer Ort” eine Gruppe “Normdaten” angelegt:

In das Feld “Normdatei” ist der Name der Normdatei, in der man auf eine Ressource referenzieren möchte, einzugeben. In das Feld “Normdaten-ID” kommt die ID des jeweiligen Ressource. Als Normdatei für Orte bietet sich beispielsweise Geonames, die freie geographische Datenbank der Unxos GmbH an, die unter http://www.geonames.org/ zu erreichen ist. In das Suchfeld auf der Startseite ist der gesuchte Ort einzugeben:

Beim Anklicken des gesuchten Ortes (zur Interpretation der Ortstypen in Geonames: https://www.geonames.org/export/codes.html) aus der Trefferliste (häufig mehr als ein Treffer) öffnet sich eine Karte mit zusätzlichen Metadaten zum gesuchten geographischen Ort:

Anschließend wird die blau hinterlegte Orts-ID aus Geonames kopiert und in WissKI in das eingefügt. Dabei wird wie folgt vorgegangen: Zunächst muss der Name der Normdatei, also “Geonames” eingegeben werden. Anschließend wird unter Normdaten-ID die Orts-Nummer aus Geonames eingetragen und abspeichern. Das System überträgt anschließend automatisiert die Normdaten-URI und die Geographischen Koordinaten. Die URI ist gleichzeitig Identifikator der Web-Ressource.