2.1.2.2. Eingabeunterstützung

WissKI ermöglicht es, bereits in das System eingegebene Begriffe beim Befüllen einer Erfassungsmaske vorzuschlagen. Beispielsweise werden, sobald man im Feld „Sammler“ einen Namen eingeben möchte, in alphabetischer Reihenfolge alle bereits eingegebenen Personennamen aufgerufen. Durch die Modellierung (Kapitel 3) bedingte Bedeutung und Konfiguration des Feldes wird festgelegt, was in ein Feld eingetragen werden soll. So kann beispielsweise gezielt auf einen bestimmten Dateninstanzenpool (hier Personen) zugegriffen werden. Hier ist das Feld “Sammler” so angelegt, dass die Einträge auf eine Personeninstanz verweisen. Aus diesem Grund schlägt das System hier auch keine Objektnummern oder Ortsnamen vor. Ist der einzutragende Begriff noch nicht in den Vorschlägen enthalten, wird er beim Abspeichern des Datensatzes im System hinterlegt und taucht beim nächsten Bearbeiten in der Liste der vorgeschlagenen Begriffe auf.