3.3.3.6. Pfad- und Feldfunktionen

Nachdem ein Pfad für ein Feld modelliert wurde, kann er, je nach einzugebendem Inhalt, auf verschiedene Weise eingestellt werden.

Durch Klicken auf den rechten Bereich des Edit-Buttons, der durch einen nach unten gerichteten Pfeil gekennzeichnet ist, öffnen sich verschiedene Optionen. Unter „Configure Field“ können verschiedene Einstellungen vorgenommen werden, die für den zu erfassenden Inhalt sinnvoll sind. Unter „Type of the field that should be generated“ kann ausgewählt werden, welche Form das Feld im Editiermodus annimmt bzw. es kann an den zu erfassenden Inhalt angepasst werden.

Die Standardeinstellung ist „Text (plain)“ und bewirkt ein normales Erfassungsfeld:

Für Kommentarfelder beispielsweise die über mehrere Zeilen gehen ist es von Vorteil, wenn der Inhalt über einen Editor eingegeben werden kann. In diesem Fall ist es sinnvoll „Text (formatted, long)“ auszuwählen, um eine Editor-Eingabe zu ermöglichen:

Des Weiteren gibt es auch die Möglichkeit, beispielsweise für den Fall, dass eine Bild-URL in das Feld eingegeben werden soll, die Option „Image“ im Dropdown-Menü auszuwählen.

Ja nachdem welcher Field-Type oben ausgewählt wurde, werden unter „Type of form display for field“ und „Type of formatter for field“ automatisch die passenden Einstellungen vorgenommen.

Soll auf die im Feld eingegebenen Daten ein Link gesetzt werden, was beispielsweise im Fall einer gesetzten Disambiguierung sinnvoll ist, um z.B. auf den Ortsdatensatz wie vorhin gesehen zu gelangen, muss „WissKI Link Formatter“ gewählt werden.

Des Weiteren ermöglicht das System einzustellen, wie oft das betreffende Feld befüllt werden kann.
Dies ist unter der Option „Cardinality“ möglich:

Durch die Auswahl „unlimited“ kann das Feld beliebig oft vervielfältigt werden. Dies ist die Standardeinstellung.

Beispielsweise im Fall der Inventarnummer des Sammlungsobjekts ist es sinnvoll nur eine Nummer eingeben zu können. Dementsprechend ist für die Kardinalität der Wert „1“ einzustellen.